Freitag, 23. Oktober 2015

Anleitung: Häkelkragen

Hallo meine Lieben,

ich zeige Euch heute, wie Ihr einen kuscheligen warmen Häkelkragen ganz fix selber machen könnt!

Die Machart ist im Grunde ähnlich meinem "Schalkragen - gehäkelt wie gestrickt", aber doch ein klein wenig anders. Daher gibt es jetzt ein extra Tutorial für Euch:


 

Ihr braucht zunächst Wolle nach eigenem Geschmack. Ich habe hier dickes Effektstrickgarn genommen mit entsprechend großer Häkelnadel (wie auf der Banderole angegeben). Mit dicker Wolle geht es natürlich schneller und wird kuschliger, als mit dünnerer Wolle.
Wenn Ihr den Häkelkragen genau nacharbeiten wollt, findet Ihr die Wolle, die ich verwendet habe, im  Online-Shop von Lidl.

 

Zunächst 19 Luftmaschen anschlagen + 3 Wendeluftmasche (ersetzen das 1. Stäbchen).

Die Arbeit wenden und 19 Stächen in die Luftmaschen der Vorrunde häkeln.


Wieder 3 Wendeluftmaschen machen und die Arbeit umdrehen.

Ab jetzt immer ins hintere Maschenglied der Vorrunde einstechen und erneut 19 Stäbchen zurück häkeln.

So fortführen bis ca. 75 cm Länge erreicht sind und den Anfangs + Endfaden vernähen.


Die drei Knöpfe wie auf dem Bild zu sehen auf dem fertigen Häkelstück positionieren und annähen.

Sie sollten dabei die Breite des Schalendes komplett abdecken - damit später keine Ecke absteht.


Bei dieser Version sind keine Knopflöcher zu arbeiten, das Kragenende wird mittels der Öffnungen zwischen den einzelnen Stäbchen zugeknöpft.


Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Eure Alexandra

  

Infos zum verwendeten Material:
Wolle "Fiona" LIDL, Knöpfe Unionknopf, Häkelnadel "Waves Nr. 8" KnitPro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen