Freitag, 25. November 2016

Mika, unser kleiner Familienzuwachs

Hallo Ihr Lieben,

heute will ich Euch unser neues Familienmitglied vorstellen: MIKA

Hier habe ich ihn bei seiner Mama Frieda zu Hause das erste Mal auf dem Arm :-)

 
Das erste Kennenlernen von Mika und unserem 3jährigen Kater Neo... der Kleine hat sich aufgeplustert und der Große war völlig unbeeindruckt *schmunzel*

 
Mikas Lieblingsspielzeug ist der "Kong-Wubba"-Hase. Eine kleine Klingel im Inneren und unten dran knisternde Tentakel-Beine laden ihn immer wieder zum Spielen ein - oder wie hier zum Kuscheln und Schlafen ;-)

Schon am zweiten Tag wurde gemeinsam gefressen. Aber die Freundschaft muss wohl noch eine Weile wachsen. Unserem Neo gefällt es leider gar nicht, dass er seine Menschen jetzt teilen muss und wird wohl noch eine ganze Weile mit uns beleidigt sein.

Größenvergleich mit dem Handy meines Mannes... und Größenvergleich zweischen Mika & Neo auf unserem Sohn. 900 g wiegt unser Kleiner hier (also der Kater, nicht der Junge *grins*).


 

Kyan muss man manchmal bremsen, damit er Mika nicht die ganze Zeit durchs Haus schleppt und er auch mal seine Pausen braucht...

 
Noch ein Lieblingsspielzeug - besonders der schwarze Nachbarskater Moro kommt gerne vorbei und bearbeitet dieses Teil hier.

Einer schläft und eine strickt... so liebe ich das!

 
Diese beiden waren von ersten Augenblick an Freunde. Inzwischen verstehe ich auch warum. Die treiben bevorzugt den gleichen Unfug!
Erde aus meinen Blumentöpfen buddeln, Handykabel durchkauen, Gardinen und Sofas hochklettern... *wäh*
Neo hat solche Sachen nie gemacht... so ein braver Kater.


Die ersten Impfungen sind inzwischen alle gut überstanden und Mika hat zwei Mal unseren Rasen erkundet, findet es aber drinnen sicherer.
Neo und Mika schlafen teilweise direkt aneinander gekuschelt. Aber eine richtige Schmusekatze ist der kleine Rabauke noch nicht... 

Wir freuen uns auf eine weitere spannende Zeit mit unseren Fellknäulen,

Eure Alexandra

Samstag, 19. November 2016

Setonix - ein Strickpulli für coole Jungs

Hallo liebe StrickfreundInnen,

heute zeige ich Euch meinen Lieblingskinderpulli.

Vier Stränge Malabrigo Ríos in der Farbe "Reflecting Pool" habe ich dafür ausgewählt.


Ich stricke bevorzugt mit den eckigen Rosenholz Stricknadeln von Knit Pro (hier in 5 mm).


Kein Kleidungsstück ohne Maschenprobe ;-)


Ich mag es, wenn Strickstücke in einem Stück gestrickt werden:




Sogar die Bauchtasche wird auf einen Streich mit eingestrickt!


Und Dank der Nadelstärke 5 mm ist der Pullover für meinen Sohn ruckzuck fertig gewesen.


Mutter und Sohn sind gleichermaßen begeistert.

Wer den Pulli nachstricken möchte, der findet die Anleitung bei ravelry im Shop von frauluknits *klick*

Strickende Grüße

Alexandra 

Donnerstag, 10. November 2016

Kreativwelt Messe Frankfurt 2016

Hallo meine lieben Kreativen!

Am vergangenen Wochenende war es endlich mal wieder so weit. Die KreativWelt Messe fand in Frankfurt statt. Zum Glück für mich nur ein Katzensprung entfernt, ist es natürlich das absolute Pflichtprogramm!

 

Meine Kinder nennen ihn "Oma-Wagen" ich sage "Ferrari"... für so eine Messe nur zu Empfehlen. Kein Tütenschleppen mehr!

 

Gleich den ersten Punkt auf meiner Einkaufsliste konnte ich bei "Das Mondschaf" abhaken. Bei Instagram hatte ich mir nämlich schon vor ein paar Tagen die tollen selbstgefärbten Stränge angesehen.

 

Freitag morgens sind die Gänge noch nicht so voll auf der Messe. Großes Gedränge mag ich nämlich nicht so, wenn ich gemütlich schländern und in Ruhe Ausschau nach neuen kreativen Projekten halten will.

 

Bei den Büchern bin ich auch fündig geworden. Ein Buch zum Thema "Hand Lettering" hatte ich nämlich schon lange auf meinem Wunschzettel. Im Original hat es dann final überzeugt und musste natürlich mit. Da kann ich nicht auf Weihnachten warten ;-)

 

Die nette Dame bei der Firma Edding hat mich dann so nett beraten bezüglich der Porzellan-Stifte, dass diese auch umgehend in meinen Einkaufswagen gewandert sind. Sieht ja auch total klasse aus, was sie damit auf den Teller gezaubert hat oder?

 

Zwischendurch hatte ich das Gefühl, nicht mein Mann begleitet mich, sondern ich begleite meinen Mann auf die Messe *lach*
Ich musste dieses Jahr öfter mal auf ihn warten an diversen Ständen, als umgekehrt...

 

An dem Stand gab es so tolle Deko für draußen! Mein Mann und ich waren gleichermaßen begeistert von den Holz/Metall-Kreationen. Leider so groß und massiv, dass wir nichts spontan mitnehmen konnten.

 

Diese Gürtel aus alten Fahrradreifen fanden wir auch total cool!

 

So schön Bund war die Messe und für jedes Hobby was dabei.

 

Bunte Kammzüge... aber da bin ich nicht schwach geworden. Erstmal wird das was noch zu Hause ist verarbeitet.

 

Aber diese Tasse kam natürlich mit. Da trinke ich jetzt jeden Abend meinen Tee draus... *grins*


Genial der alte Webstuhl oder? Ich mag altes Zeug... ;-)

 

Und bei Metall-Schnick-Schnack im Retro-Look werde ich auch schwach... was hab ich einen lieben Mann, der zahlt das auch noch statt zu meckern *das ist Liebe*

 

Hier hätte ich gerne noch einen Workshop zum Thema "Malen mit Filz" besucht, aber ohne meine älteste Tochter (die noch in der Schule war), wäre es nur der halbe Spaß gewesen.
Vielleicht im nächsten Jahr :-)

 

Plötzlich war mein Mann weg und später schickt er mir dieses Foto... kaum aus meinen Augen küsst der Mann am "Kullaloo"-Stand fremd. Aber er kam zu mir zurück. Hat ja schon seine Prinzessin gefunden ;-)

 

Meine diesjährige Ausbeute. Ich habe alles bekommen, was ich wollte.
Und wie immer nach so einer Messe ist man voll von kreativen Ideen.

 

Diese kreativen Ideen sind direkt auf unseren Nachwuchs übergesprungen und mein Buch bin ich bis auf Weiteres losgeworden.
Meine Töchter haben sich umgehend ausgetobt und wie ich finde gar nicht schlecht für die ersten Versuche!


Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Vielleicht sieht man sich ja mal vor Ort? :-)

Viele liebe Grüße

Alexandra

Samstag, 5. November 2016

Popzea Sweater - als Kleid gestrickt!

Hallo meine lieben LeserInnen,

heute zeige ich Euch ein tolles Strickkleid für Mädchen. Eigentlich ist die Anleitung als Pullover gedacht, aber ich habe einfach den Mittelteil verlängert und fertig war das Kleid.
Meine Tochter liebt es und ich bin froh, nun erstmal keine Noppen mehr zu stricken *lach*


Die Ärmel stricke ich am Liebsten mit dem Nadelspiel.

 

Die Anleitung findet Ihr bei Ravelry. Sie ist von Frauluknits und heißt "Popzea Sweater" *klick*

Die Wolle ist Malabrigo Ríos in der Farbe Sabiduria. Ich habe 4 Stränge verbraucht.

Viel Spaß beim Nachstricken,

Eure Alexandra

Montag, 12. September 2016

Ein neues Zimmer für...


... leider nicht mich ;-) Auch wenn ich hinterher gerne eingezogen wäre!

Aber der Reihe nach. Unseren Sommerurlaub verbrachten wir dieses Jahr in einem Familienhotel in Österreich.


Alle Familienmitglieder hatten ihre Wünsche geäußert und danach haben wir den dazu passenden Urlaub ausgesucht. Gelandet sind wir nach nur 5 Stunden mit dem Auto im schönen "Lärchenhof".



Mit Ferienhaus, All inclusive, Wandern, Traktorausflug, Städte-Touren, Pony-Reiten, Schwimmbad und Kinderbetreuung von 13-21 Uhr.


Ein Traum für mich! Kein Kochen und Einkaufen müssen und am Nachmittag auch mal kinderfreie Zeit mit meinem Mann...

(Ausblick von der Zugspitze)

Leider war die eine Woche so schnell um und eigentlich wollte noch keiner so recht nach Hause fahren. Hätte ich bei der Abreise geahnt, welche "Überraschung" mein Mann hinter meinem Rücken geplant hatte, wäre ich auch besser im Hotel geblieben.

Das Zimmer meiner großen Tochter war teilrenoviert. Ja genau - es war nicht fertig und schon an der Haustür begrüßten uns zerlegte Möbel und leere Farbeimer.
Der frühere Inhalt des Zimmers verteilte sich auf die übrigen Kinderzimmer und stürzten somit das gesamte Obergeschoss ins Chaos.

Aber was macht Frau, wenn ihr nichts anderes übrig bleibt? Die Urlaubs-Schmutzwäsche sortieren, die erste Waschmaschine anstellen und dann mit der ganzen Familie ab in den Baumarkt. Nicht, dass wir nicht schon lange genug Zeit im Auto verbracht hätten an diesem Tag ;-)

Am nächsten Tag begann ich dann mit dem Verlegen des Bodens. Ich wollte einfach schnellstmöglich wieder Normalität (und jedes Kind in SEINEM Bett). Mit der Urlaubserholung war es da leider schon wieder vorbei... 

Mein Mann hat das ganze in einem Zeitraffer-Video festgehalten. Hier könnt Ihr mal kräftig Lachen (das soll ja so gesund sein!):


Am Ende ist das neue Teeny-Zimmer aber richtig schön geworden und ich wäre am Liebsten selbst eingezogen. Mal sehen, wie lange die neue Ordnung hält. Der Nebenraum den Mann im Video sieht ist übrigens der begehbare Kleiderschrank. Da wurde natürlich auch renoviert.


4 volle Restmülltonnen haben wir hier entsorgt, dazu 2 volle Papiermülltonnen und die alten Möbel für den Sperrmüll. Unglaublich wieviel unnützes Zeug sich mit der Zeit in einem Kinderzimmer sammelt.
Am Ende habe ich eine Woche schuften überlebt und schwupp war wieder Montag und ich musste ins Büro.
Aber ich zähle schon die Wochen bis zu den Herbstferien... da haben wir etwas radikales im Garten vor (das bereue ich sicher noch).

Liebe Grüße und fröhliches Heimwerkern,

Eure Alexandra


  • Laminat, Trittschalldämmung, Abstandshalter, Laminat-Schneider, etc. findet Ihr zum Beispiel beim Baumarkt Hellweg.
  • Die Möbel sind von IKEA.
  • Den Lärchenhof in Obsteig findet Ihr auch im Familotel-Katalog oder im Internet.

Dienstag, 23. August 2016

Glitzermikrofon - pimp my mic

Hallo liebe LeserInnen,

bereits im August habe ich diese Auftragsarbeit gefertigt.


Nach etlichen Versuchen mit verschiedenen Techniken und Steinen, wurde es am Ende richtig schön funkelnd.


Über 1500 weiße Straßsteine habe ich einzeln von Hand auf dieses Mikrofon geklebt.


Das Ergebnis ist aber ganz toll geworden, wie ich finde!


Schillernden Auftritten der Sängerin steht nun jedenfalls nichts mehr im Weg :-)


Liebe Grüße

Eure Alexandra